Schlauchverbinder.eu

Mit den neuen Schlauchverbindern aus Polyamid 6, unter der 30 prozentigen Zugabe von Glasfaser (PA6GF30), können Kunden auf robuste Verbindungsstücke zurückgreifen. Schlauchverbinder dieser Qualität verblüffen und überzeugen durch ihre Stabilität und Verwendungsfähigkeit auch unter extremen Witterungsbedingungen. Diese Materialstärke wird erreicht, indem man das Polyamid mit der Glasfaser verstärkt und dadurch einen neuen Werkstoff schafft. Eingesetzt werden Schlauchverbinder überall dort, wo es gilt, Flüssigkeiten und andere Medien, sicher und abgeschirmt von der Umwelt, von einem Ort zum anderen zu bringen.

Die Schlauchverbinder sind in verschiedenen Formen erhältlich.

Reduzierung?

Alle Verbinder, bis auf das X Stück und 45° Stück, sind auch als Reduzierer erhältlich. Verfügbar sind die Schlauchverbinder in Größen von drei bis hin zu 32 Millimetern.

Vor allem Flüssigkeiten, wie Aceton oder Ammoniakwasser greifen Leitungen immer wieder an. Die schwächsten Komponenten dieser Leitungen sind dann oftmals die Schlauchverbinder. Dabei ist deren Einsatz oftmals unerlässlich, will man eine Flüssigkeit oder anderes Medium von einem Ort zum anderen transportieren.

Damit der Schlauchverbinder den vielfältigen Anforderungen genügt, ist es umso wichtiger,
Verbinder zu wählen, die besonders robust und von hervorragender Qualität sind. Nur so sind Diese unter extremen Bedingungen einsetzbar. Dies gilt umso mehr, wenn die Verbinder zusätzliche Aufgaben zu erfüllen haben, etwa den Abzweig oder die Umlenkung der transportierten Stoffe.

Durch die Verbindung der beiden Materialien Polyamid 6 und Glasfaser, sind die Schlauchverbinder auch für anspruchsvolle Einsätze unter UV-Licht und bis zu 140 Grad Celsius einsetzbar, ohne an Beständigkeit einzubüßen.

Die möglichen Einsatzfelder der Schlauchverbinder sind dabei sehr weit gefächert. Diese reichen von der chemischen Industrie über Einsätze in der Landwirtschaft.